Kurze Chronologie der Geschehnisse in Afghanistan: (1973 - 1999)

  • 1973 - König Zacher wird gestürzt und die Republik ausgerufen
  • 1978 - Staatsstreich der kommunistischen Volkspartei
  • 1979 - Einmarsch sowjetischer Truppen
  • 1980 - Zwei Millionen Flüchtlinge kommen in den Iran, vier Millionen nach Pakistan
  • 1988 - Abkommen mit UdSSR, USA u. Pakistan über den völligen Rückzug sowjetischer Truppen
  • 1992 - Mudjaheddin erobern Kabul
  • 1996 - Die Taliban rücken in Kabul ein
  • 1997 - Die China National Petroleum Corporation (CNP) erwirbt zwei Ölfelder in Kasachstan. Im Gegenzug verpflichtet sich die CNP zum Bau einer Pipeline nach Xinjing. Eine weitere Pipeline von Turkmenistan nach China wird erwogen (3.000 km lang).
  • 1997 - Eine Taliban-Delegation verhandelt im State Departement über den Bau einer Pipeline durch Afghanistan.
  • 1998 - Juni: Der Vertrag über den Bau einer Gaspipeline wird von den Taliban und Unocal unterzeichnet. Die Beziehungen zwischen Taliban und USA kühlen ab.
    August: Erste Luftangriffe der USA gegen vermutete Stützpunkte Bin Ladens in Afghanistan. Die Unocal zieht sich aus dem Projekt der Gasline zurück.
  • 1999 - April: Afghanistan, Pakistan und Turkmenistan wollen nun gemeinsam die Gasline bauen. Unterstützt von Saudi Arabien. Die USA sehen sich ausgebootet.
Segment-ID: 1603