BP solide

(29. April 2004) - Europas größter Mineralölkonzern, British Petroleum (BP), erhöhte seinen Gewinn im ersten Quartal 2004 um 14% auf 4,82 Mrd. Dollar. Grund seien die hohen Rohöl- und Erdgaspreise, so das Unternehmen.

BP will sich von mehr als der Hälfte seiner weltweiten Petrochemie-Aktivitäten trennen. Dazu soll der Geschäftsbereich Olefine und Derivate (O&D) in eine selbstständige Gesellschaft überführt und an die Börse gebracht werden. BP wolle zunächst für zwei oder drei Jahre Mehrheitsaktionär bleiben, so das Unternehmen.

Weltweit beschäftigt BP im O&D-Bereich 7500 Menschen an 24 Standorten, in Deutschland sind in Köln und Marl 2300 Beschäftigte direkt betroffen.

Segment-ID: 2997