Die Öl-Familien Bush und Bin Laden

(2001/2002) Der amerikanische Präsident ist nicht erst seit dem 11. September mit dem Thema "Öl" und der Familie Bin Laden vertraut. Bereits sein Vater war Ölunternehmer, bevor er CIA-Chef und später Präsident wurde. Er berät jetzt die Familie Bin Ladens über die Carlyle Group und hat sich lt. Wall Street Journal mindestens zweimal mit der Bin Laden-Familie getroffen. Die Carlyle-Gruppe ist im Zusammenhang mit dem Terroranschlag vom 11. September ins Visier des FBI geraten. Jahrelang hatte der CIA die islamischen Fundamentalisten großzügig finanziell unterstützt.

George W. Bush

Georg W. Bush

Bush-Vater stand bereits in den 60ern in Beziehung mit Muhammed Bin Laden, der manchmal nach Texas kam und dort 1968 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam.

Osama bin Laden

Osama bin Laden

Sohn George W. Bush selbst gründete Mitte der 80er die Arbusto Energy. Sein Schulfreund James Bath beschaffte ihm für diese Firma Einlagen von Bin Mafouz, Schwager von Osama Bin Laden und Bankier der königlich Saudischen Familie sowie von Osamas Bruder Salem, dem ältesten Sohn von Muhammed Bin Laden. Salem, der auch später noch Bush unterstützte, stürzte 1988 mit dem Flugzeug über den Ölfeldern von Texas ab. (mehr dazu).

Der Wahlkampf von Bush wurde lt. Publik-Forum von den US-Ölfirmen mit 15,5 Mio. Dollar unterstützt. Das sind 80% aller Wahlkampfmittel gewesen.

Segment-ID: 1597