Bild das Monats Februar 2005

Unser Bild des Monats Februar 2005 greift das Thema Versorgungssicherheit aus Sicht der Kalifornischen Energiekrise auf. In Kalifornien führte der in der Vergangenheit stark gestiegene Stromverbrauch zu großen Engpässen in der Versorgung. Der folgende Cartoon zeigt, dass die Energieversorger mit "allen Mitteln" versuchen die Versorgungssicherheit aufrecht zu halten. Ähnlich wie in Deutschland beim Stromnetz, war es in Kalifornien über Jahre versäumt worden die Energie-Infrastruktur bedarfsgerecht zu erneuern.

Karikatur Versorgungssicherheit Energiesicherheit

Anlass für das Bild des Monats Februar ist die Tatsache, dass die Energieversorger ihre Investitionen zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit seit Jahren zurückfahren. Seit 1998 haben die Stromversorger z.B. ihre Reinvestitionsquote in den Mittelspannungsnetzen von 2,5 auf teilweise unter ein Prozent des Wiederbeschaffungswertes im Jahr gesenkt. Rechnerisch müssten die Bauteile danach nun 100 Jahre in Betrieb bleiben. Netze halten aber keine 100 Jahre.

In einem internen Grundsatzpapier von EnBW, E.on, RWE und Vattenfall Europe vom 9. November 2004 wird entsprechend auch inkauf genommen, dass bei unzureichender Rendite, die Versorgungssicherheit nicht in jedem Fall gewährleistet sein wird. Die Energiekrise ist demnach zumindest örtlich und zeitlich begrenzt schon vorprogrammiert. Es sei denn, der alterschwache Hamster wird wieder artgerecht gefüttert!

Segment-ID: 4088