zurück zur Übersicht

Leuchtmittel
LED statt Halogen

Leuchtmittel: LED statt Halogen

(18. März 2017) In kleinen oder schmalen Leuchten verbergen sich meist noch stromzehrende Halogenlämpchen. Es gibt jedoch auch schon gute LED-Leuchtmittel als Alternative. Darauf weist die Stiftung Warentest hin (test, Heft 9/2016).

1517 LED / Foto: Fotolia.com/Prilutschny Taras

Das Besondere ist der G9-Sockel zum Einstecken statt Einschrauben. Zudem sind Halogenlampen enorm kompakt, was die Unterbringung der 230 Volt tauglichen Elektronik für den Betrieb von LED erschwert. Dadurch lassen sich die üblichen LED mit Schraubfassung in diesen Fällen nicht einsetzen. Doch es gibt jetzt ein zunehmend breiter werdendes Angebot an kleinen LED mit G9-Sockel. Dennoch kann es Probleme geben, weil die angebotenen LED nicht hineinpassen oder eine ungleichmäßige Abstrahlung haben.

Im Test hat die G9-LED vom Hersteller „Ledon“ besonders gut abgeschnitten, weil sie auch nach langer Nutzung nicht anfing zu flackern, wie viele andere Testprobanden, lange funktioniert und eine sehr gute Farbwiedergabe hat. Die Winzlinge kosten zwischen 7 und 10 Euro und bringen 200 bis 270 Lumen.