zurück zur Übersicht

Solarthermie: Flüssige Gebäudehülle

Flüssige Gebäudehülle

(28. März 2017) Eine Hausfassade als Sonnenkollektor, der im Sommer die Sonnenenergie erntet, dabei die Fassade kühlt und im Winter heizen kann: Diese Zukunftsvision wird durch Gaselemente verwirklicht, in denen dank dünner Kanäle Flüssigkeit zirkuliert.

Die Elemente können die Hausaußenwände verkleiden oder sogar Fenster ersetzen.

Sie werden entwickelt an der Universität Jena, wurden bereits im Labor erfolgreich getestet und sollen schon in diesem Jahr in Modellgebäuden erprobt werden: In Nordeuropa, in Südeuropa sowie auch lokal in Jena und Weimar. 

Informationen zum Feldtest: bdev.de/ifenster