zurück zur Übersicht

PV-Mängel: Verjährung nach fünf Jahren

Verjährung nach fünf Jahren

(14. Oktober 2017) Verjähren die Mängel an einer PV-Anlage auf dem Dach nach zwei Jahren, wie bei kleinen Elektrogeräten aus dem Elektronikmarkt? Oder erst nach fünf Jahren, wie bei Bauwerken?

Der Bundesgerichtshof hat sich für fünf Jahre entschieden, weil die PV-Anlage ein Bestandteil des Gebäudes ist (BGH, Az. VIII 348/13). Dennoch sollte ein Mangel so früh als möglich gerügt werden und gegebenenfalls die Abnahme einer neuen Anlage verweigert werden, da sich mit der Abnahme die Beweislast umkehrt. Die Verjährung wird allerdings nicht schon durch eine Reklamation unterbrochen, sondern erst durch die Einreichung einer gerichtlichen Klage.