Geld vom Staat

Segment-ID: 7041

Geld für Pumpen und Brennstoffzellen

(14. September 2016) Wer seiner alten Heizungsanlage eine Hocheffizienzpumpe und einen hydraulischen Abgleich verpasst, bekommt einen Zuschuss in Höhe von 30 Prozent seiner Investition. Eigentümer und Anlagenbetreiber können den Zuschuss online über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragen. Wichtig: Vor dem Maßnahmenbeginn muss der Prozess auf BAFA-Seite abgeschlossen sein, sonst erlischt der Förderanspruch. Auch für den Einbau von stationären Brennstoffzellen-Heizungen mit einer elektrischen Leistung von 0,25 bis fünf Kilowatt (kW) gibt es einen Zuschuss.

982 Fördermittel / Foto: Fotolia.com/bluedesign

Die Höhe der Förderung hängt von der Leistung der Anlage ab und geht bis zu 40 Prozent der förderfähigen Kosten. Eigentümer von Wohngebäuden können den Zuschuss über die KfW-Bank ab dem 31. August 2016 beantragen.

Segment-ID: 16685
Neue Förderprogramme

Heizungsmodernisierung weiter lesen

Segment-ID: 16517
Mehr Zuschuss für erneuerbare Wärme und Beratung

Die Förderprogramme sind attraktiver geworden weiter lesen

Segment-ID: 15727
Neue Impulse für den Wärmemarkt

Novelle der Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt weiter lesen

Segment-ID: 15663
Wärmewende

Förderung durch KfW-Kredite weiter lesen

Segment-ID: 14863
KfW Sanierungsfinanzierung

Bessere Förderung weiter lesen

Segment-ID: 13311
Vater Staat saniert mit

Sanieren spart bares Geld weiter lesen

Segment-ID: 11606