Banner energieTIPP für das ZDF

zum Tipp-Archiv

Segment-ID: 5778

Tipp 39: Heizkosten im Schlaf sparen

Warum sollen Räume rund um die Uhr voll beheizt werden? Tagsüber soll es wohlig warm sein. Aber nachts, wenn alle im warmen Bett liegen, reichen 15 Grad in der Wohnung.

Download Foto Tipp 39 Schlafen

Stellen Sie Ihre Heizung so ein, dass sie abends auf Sparflamme geht und morgens automatisch einschaltet. Ein freundlicher Nachbar hilft Ihnen bestimmt dabei. Dieser Tipp spart 120 Euro pro Jahr !

Download Foto Tipp 39 Schlafen

Die genannte Einsparung errechnet sich übrigens folgendermaßen: Fällt die Raumtemperatur im Absenkbetrieb in 8 Stunden um 6 Grad von 20 auf 15 Grad, waren es durchschnittlich 17 Grad. Bei einer mittleren Heizkosten von monatlich 100 Euro kommen ergeben allein für die Abwesenheitsabsenkung 80 Euro pro Jahr. (20 - 17)°C / (20 - 5)°C x 8 Stunden / 24 Stunden x 100 Euro pro Monat x 12 Monate pro Jahr.
Zusätzlich spart man noch 40 Euro jährlich an Stromkosten, da die Umwälzpumpe im Absenkbetrieb in der Regel aus bleibt ( = 8 Stunden x 80 W x 250 Tage pro Jahr x 0,001 kW pro W x 0,24 Euro je kWh).

1932 Tipp39 Haus in der Nacht

Die Nachtabsenkung bildet mit der Temperaturabsenkung bei Abwesenheit und dem Grundsatz Kurz und kräftig lüften die drei großen Bausteine für niedrigere Heizkosten ohne Investitionen.

Weitere Hilfestellung erhalten Sie hier:

Leeres Haus - weniger Heizen und Kurz und kräftig lüften

Segment-ID: 5780