Banner energieTIPP für das ZDF

zum Tipp-Archiv

Segment-ID: 5858

Tipp 6: Spülmaschine an Warmwasser anschließen

Das macht Sinn, wenn Ihre Warmwasserbereitung nicht elektrisch erfolgt und aus dem Wasserhahn schnell Warmwasser kommt.

1953_1106_Tipp06 Wasseranschluss unter der Spüle.jpg

Das Wasser mit Öl oder Gas zu erwärmen, kostet weniger als mit der elektrischen Heizung der Spülmaschine. Es müssen die beiden Ventile für Warm- und Kaltwasser unter dem Spülbecken vertauscht werden. Kosten fallen in der Regel nicht an. Beim Wasser abstellen und prüfen auf Dichtigkeit hilft Ihnen sicher ein freundlicher Nachbar. Dieser Tipp spart 25 Euro pro Jahr !

Die genannte Einsparung errechnet sich übrigens folgendermaßen: In einem Vier-Personen-Haushalt läuft die Maschine 5 mal die Woche. Ein normales Programm verbraucht etwa 1 Kilowattstunde Strom. Durch das vorgewärmte Wasser braucht die Maschine künftig nur noch halb so viel elektrisch heizen. Gas oder Öl kosten nur 8 Cent je kwh, der Strom dagegen 30 Cent. Selbst bei einem nur mäßigen Heizungswirkungsgrad von 80% sparen sich danach 26 Euro pro Jahr (5 Masch pro Woche x 52 Woch. pro Jahr x 1,0 kWh pro Masch x [ 0,30 Euro je kWh Strom - (1-0,5) x 0,30 Euro je kWh Strom - 0,5 / 0,8 x 0,08 Euro/kWh Gas]).

Weitere Hilfestellung erhalten Sie hier

Spülen von Hand?

Weiteres zum Thema Spülmaschinen

Download Foto Tipp06 Spülmaschine

Spülmaschine ans Warmwasser anschließen in 10 Schritten
  1. Checkliste: Macht Umklemmen Sinn?
    1953_1106_Tipp06 Checkliste
    Wird Warmwasser mit Öl, Gas oder Solar erzeugt?
    Kommt nach maximal 2 Litern Warmwasser aus Hahn?
    Ist Wassertemperatur maximal 60 Grad?
    Ist mir die Gewährleistungsfrage egal? (keine Panik !)
    Alle Fragen müssen mit ja beantwortet sein.
  2. Material besorgen
    1953_1106_Tipp06 Material & Werkzeug
    Handtuch
    kleinen Eimer
    Taschenlampe
    19er Schraubenschlüssel
    Wasserpumpenzange
    Teflonband
  3. Wasser abstellen
    1953_1106_Tipp06 Wasser abstellen
    Der Hauptwasserhahn ist entweder im Keller vor oder nach der Wasseruhr. In Etagenwohnungen ist er auch oft im Badezimmer. Diesen Hahn drehen Sie von Hand fest zu. Meist sind es 5 bis 20 Undrehungen. Zurück in der Wohnung öffnen Sie irgend einen Wasserhahn bis kein Wasser mehr kommt. (Kann 2 Minuten dauern).
  4. Den Raum unter der Spüle freiräumen
    1953_1106_Tipp06 Wasseranschluss unter der Spüle.jpg
    Damit man die Amaturen gut sehen und schrauben kann, muss die Ablage unter der Spüle frei sein. Mülleimer und so weiter kommen auch raus. Zum Arbeiten braucht man Platz und Übersicht.
  5. Anschlüsse von den Ventilen lösen
    1953_1106_Tipp06 Anschlüsse von den Ventilen lösen
    Beim Warmwasser (meistens rechts) anfangen. Handtuch bereitlegen. Zuerst die Überwurfmutter oben vom Eckventil lösen, dann abdrehen und die Überwurfmutter 1 cm nach oben schieben. Sitz der Dichtungen merken. Beim Kaltwasser-Eckventil (meist links) zuerst den Spülmaschinenanschluss unten abdrehen. Dann auch hier die Ventilkappe oben lösen, abschrauben und hochschieben.
  6. Beide Ventile rausschrauben
    1953_1106_Tipp06 Beide Ventile rausschrauben
    Dann werden die Ventile ganz abgeschraubt. Dazu braucht man die Wasserpumpenzange. Mit der Zange so zupacken, dass man kein Gewinde beschädigt. Oft braucht man etwas Kraft dazu. Warm und Kaltwasserventil werden so abgeschraubt.
  7. Ventile vertauscht wieder anbringen
    1953_1106_ Tipp06 Ventile vertauscht wieder anbringen
    Zuerst die Gewinde vom der beiden Ventile reinigen und mit etwa 10 Lagen Teflonband umwickeln (Im Uhrzeigersinn). Das Ende vom Teflonband um den Gewingeanfang wickeln. Die Ventile rechst und links vertauscht wieder in die Wand schrauben. Gerade ansetzen, von Hand mit Gefühl reindrehen. Mit Wasserpumpenzange 2-5 Umdrehungen bis auf Normalstellung
  8. Anschlüsse an Ventilen festdrehen
    1953_1106_Tipp06 Anschlüsse an Ventilen festdrehen
    Auch hier auf geraden Sitz des Ventils achten, und erst handfest zudrehen, dann mit dem Schraubenschlüssel. Den spülmaschinenschlauch mit der Wasserpumpenzange nicht zu fest drehen.
  9. Hauptwasserhahn wieder aufdrehen
    1953_1106 Tipp06 Hauptwasserhahn wieder aufdrehen
    Den Haupthahn im Keller wieder aufdrehen. Dabei füllt sich das Leitungssystem langsam wieder. Wenn sie zu zweit sind, behält einer direkt die Ventile im Auge. Wenn noch was tropft, kann er Richtung Keller sofort anordnen, wieder zuzudrehen. Wenn alles dicht ist (Mit Taschenlampe und Tempo prüfen) drehen Sie alle Wasserhähne nochmal auf. Wasser einige Sekunden laufen lassen, bis das gluckern weg ist und statt braunem Wasser wieder klares läuft.
  10. Sekt öffnen
    1953_1106_Tipp06 Sekt öffnen
    Gratulieren Sie sich, Sie verbrauchen jetzt jährlich 100-200 Kilowattstunden Strom weniger.

Wer weniger schrauben will, kauft sich für 30 Euro ein Warmwasser-Doppeleckventil im Baumarkt oder Sanitärfachhandel. Damit braucht man dann nur beim Warmwasser das-Einfachventil gegen das Doppelentil austauschen. Am Kaltwasser hängt dann halt auch ein Doppelventil, davon wird der untere Auslass einfach am Hahn zugedreht. Das Einfachventil bleibt dann übrig.

Und wer einen Wasserhahn mit Geräteanschluß hat (von Spüle aus auf und zuzudrehen), braucht nur die beiden Anschlussleitungen zu vertauschen. Damit vertauschen sich zwar auch heiß und kalt aus dem Spülhahn, Nach 10 Tagen hat sich aber umgewöhnt.

Segment-ID: 5929