Banner energieTIPP für das ZDF

zum Tipp-Archiv

Segment-ID: 6380

Tipp 67: Kühlgeräte-Dichtung überprüfen

Die Türdichtung vom Kühlschrank muss nach dem Schließen ganz anliegen.

Download Foto Tipp 67 Kühlschrank

Unbewegliche oder zerrissene Dichtungen sowie ausgeleierte Scharniere führen dazu, dass Raumluft in den Kühlraum strömt. Dadurch entsteht eine höhere Energieaufnahme und Vereisung. So prüfen Sie, ob Ihr Kühlschrank dicht ist: Sie schalten das Licht im Raum aus und legen eine angeschaltete Taschenlampe in den Kühlschrank. Dringt kein Licht nach außen, ist alles in Ordnung.

 Download Foto Tipp 67 Kühlschrank 

Ohne gute Abdichtung ist kein sparsamer Kühlbetrieb möglich. Alle Kühl- und Gefriergeräte haben entlang der ganzen Gummidichtung einen Magnetstreifen. Der zieht die Dichtung an den Türrahmen und verhindert, dass sich Kühlluft und Raumluft mischen. Scharniere und Dichtungen halten meist über 15 Jahre. Da Kühlgeräte aber oft wesentlich älter werden, kann man folgende Punkte klären.

2066 Tipp67 Kühlschrank geöffnet

Hinweise auf schlecht schließende Kühlgeräte
  • Starke Eisbildung: Die Eisbildung kann aber auch von offen gelagerte Lebensmitteln her kommen.
  • Dichtungen sind knüppelhart: Als Rettungsversuch die gesamte Dichtung ab und zu mit etwas Vaseline einreiben. Auch gut als Vorsorge.
  • Risse in der Dichtung: Bei kleinen Rissen ist die Dichtlippe meist noch dicht. Erst wenn der Riss auf beiden Seiten ist, kann Luft durchgehen, und sie muss erneuert werden. Kostet 1 Stunde Arbeit und 40 Euro für die Dichtung.

2066 Tipp67 Scharnier Kühlschrank

  • Tür geht von alleine auf: Die Scharniere sind vermutlich verbogen. Das kommt nur bei Einbau-Kühlschränken (mit Holzplatte) vor. Ein Austausch ist nötig. Kostet 1 Stunde Arbeit plus 20 Euro je Scharnier. Fast alle Einbaugeräte haben das gleiche Scharnier (siehe Foto).
  • Tür klemmt kurz vor dem Schließen: Auch hier sind die Scharniere verbogen. So lange die Tür aber noch schließt, ist oft ein Nachstellen der Scharniere möglich.
Segment-ID: 6471