zurück zur Übersicht

Energierecht auf Irrwegen

Energierecht auf Irrwegen

(10. Januar 2017) Der renommierte Rechtsanwalt Peter Becker konstatiert eine Flut von Gesetzen und Verordnungen im Energierecht. Im Jahr 1998 gab es 500 energierechtliche Paragraphen, im Jahr 2014 dagegen ist ihre Zahl auf 10.500 gestiegen, also auf mehr als das Zwanzigfache! Und im Jahr 2016 sind noch einmal 300 bis 400 neue Paragraphen dazugekommen sowie sechs neue Verordnungen.

Welcher Anwalt und welcher Richter kann diesen Dschungel noch durchblicken? Anwälte, die sich auf Energierecht spezialisiert haben, arbeiten für Stundensätze von 263 bis 342 Euro (netto). Diese Sätze können Verbraucher nicht zahlen. Peter Becker kommentiert: Wenn der Bürger den Gesetzgeber nicht mehr versteht, hat der Gesetzgeber sein Ziel verfehlt.