zurück zur Übersicht

"Trübe Funzel" für Flexstrom und Stromio
Pressemitteilung vom Bund der Energieverbraucher e.V. vom 23. September 2011
Pressemitteilung vom Bund der Energieverbraucher e.V.

"Trübe Funzel" für Flexstrom und Stromio

(23. September 2011) Der Bund der Energieverbraucher e.V. vergibt heute die "Trübe Funzel" an Flexstrom und Stromio.

Diese beiden Firmen zeichnen sich aus durch außergewöhnlich rüdes Verhalten gegenüber Verbrauchern. Kunden werden von diesen beiden Firmen vorwiegend als Kontonummern wahrgenommen, bei denen man möglichst viel abbuchen sollte.

Der Bund der Energieverbraucher e.V. fordert alle Marktbeteiligten auf (Verbraucher, Bundesnetzagentur, Vergleichsportale, Verbraucherberatungsstellen), das Verhalten der beiden Preisträger und der verbundenen Firmen Flexgas und Gas.de zu honorieren und ihnen ebenfalls unmissverständlich die rote Karte zu zeigen.

Konkrete Fälle, wie die beiden Preisträger mit ihren Kunden umspringen, lassen sich in großer Zahl im Internet nachverfolgen. (Beispiel: Flexstrom und Stromio)

"Die EU-Energierichtlinien schreiben vor (Richtlinie 2009/72/EG Anhang 1, Abs (1),d)), dass Kunden gegen unfaire und irreführende Verkaufsmethoden geschützt werden müssen. Jetzt ist es an der Zeit, dass der Bund der Energieverbraucher e.V. als Interessenvertreter aktiv wird und die Verbraucher schützt", so Aribert Peters, der Vorsitzende des Bundes der Energieverbraucher e.V. .