zurück zur Übersicht

Bürgerbefragung
Rückhalt für die Energiewende

Bürgerbefragung: Rückhalt für die Energiewende

Von Aribert Peters und Louis-F. Stahl

(1. August 2018) 7.500 Verbraucher wurden vom Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) nach ihrer Meinung zur Energiewende befragt. Durchgeführt wurde diese Untersuchung im Rahmen des Kopernikus-Projektes „ENavi“ im Auftrag des Bundesforschungsministeriums. Dabei zeigte sich, dass es einen überwältigenden Konsens für die Energiewende gibt: 88 Prozent der Befragten befürworten die Energiewende. Nur 2 Prozent der Befragten lehnen die Energiewende kategorisch ab.

Weniger zufrieden zeigten sich die Befragten mit der Umsetzung der Energiewende durch die Bundesregierung: 52 Prozent halten das politische Handeln für chaotisch und 67 Prozent empfinden die Umsetzung der Energiewende als ungerecht. Die Ursache benennt die Studie auch schonungslos: Die Mehrheit der Befragten kritisiert, dass „der Großteil der Kosten von den kleinen Leuten getragen wird“, während die Großen profitieren. Konkret lehnen 72 Prozent der Befragten die ungerechten Ausnahmeregelungen bei der EEG-Umlage für Großverbraucher ab (mehr dazu EEG: Industriesubventionen verfassungswidrig).