zurück zur Übersicht

Ausgebremst
Wind- und Sonnenkraft kombiniert

Ausgebremst: Wind- und Sonnenkraft kombiniert

Von Louis-F. Stahl

(5. November 2020) Drei Fliegen mit einer Klappe schlagen, dabei zwei sich ergänzende erneuerbare Energieformen kombinieren und die Energiewende voranbringen: Das war der Plan des Windparkbetreibers Westfalenwind, der auf unerwarteten Widerstand stieß.

1900 Photovoltaik und Windkraft / Foto: Westfalenwind

Windkraftanlagen benötigen eine befestigte Kranstellfläche für die Montage der Anlage und später gegebenenfalls nötige Reparaturarbeiten. In den Zeiten, in denen kein Wind weht, brauchen die Anlagen zudem Strom aus dem Netz. Also errichtete Westfalenwind kurzerhand eine PV-Anlage auf Montagegestellen und nutzte damit den brachliegenden Kranstellplatz neben einer ihrer Windkraftanlagen. Dank der Gestelle kann die Anlage schnell beiseite geräumt werden, um bei Bedarf wieder einem Kran Platz zu machen und mit dem Strom aus der „Kranstellflächen-PV-Anlage“ kann der Bereitschaftsstromverbrauch des ganzen Windparks gesenkt werden. Eine sinnvolle Nutzung versiegelter Brachflächen, die aufgrund der zusätzlichen erneuerbaren Stromerzeugung im Sinne der Energiewende ist und noch dazu die laufenden Betriebskosten senkt. Eine Win-Win-Win-Situation, könnte man meinen.

Wenige Wochen nach der Inbetriebnahme erhielt Westfalenwind jedoch nicht etwa eine Auszeichnung für das geniale Konzept, sondern einen Bußgeldbescheid vom Landkreis Paderborn: „Die [Photovoltaikanlage] führe zu einer Verunstaltung des Landschaftsbildes“ und sei eine „ästhetische Belastung für den Betrachter“. Entgegen anderslautender Auskünfte sei zudem eine Baugenehmigung erforderlich, die aus den genannten Gründen nicht erteilt werde. Westfalenwind ließ es auf eine Klage vor dem Verwaltungsgericht ankommen. Eine Entscheidung brauchten die Richter allerdings nicht zu fällen: Die nordrhein-westfälische Landesregierung nahm den örtlichen Amtsschimmel an die harte Kandare. Das Verfahren wurde inzwischen zu Gunsten der Energiewendepioniere eingestellt.