zurück zur Übersicht

Nordrhein-Westfalen
Energieagentur wird abgewickelt

Nordrhein-Westfalen: Energieagentur wird abgewickelt

Von Louis-F. Stahl

(12. Mai 2021) Die seit über 30 Jahren bestehende EnergieAgentur.NRW gilt weltweit als Musterbeispiel für die gelungene Kombination von Forschung, Wirtschaftsförderung und Wirtschafts-, Kommunal- sowie Verbraucherberatung im Sinne des Klimaschutzes und der Energiewende.

Neben rund 800 Veranstaltungen pro Jahr organisieren die rund 170 Mitarbeiter der EnergieAgentur.NRW die Administration verschiedener Landesförderprojekte für mehr Effizienz, mehr erneuerbare Energien und einem sparsameren Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Offenbar war der Landesregierung unter Ministerpräsident Armin Laschet (CDU), der sich gleichzeitig als Freund Erneuerbarer und der Kohle verkauft, die bisherige Arbeit der EnergieAgentur.NRW zu erfolgreich. Wie Wirtschafts- und Energieminister Andreas Pinkwart (FDP) bekanntgab, soll die EnergieAgentur.NRW bis zum Ende des Jahres 2021 abgewickelt werden. An die Stelle der erfahrenen, schlagkräftigen und vergleichsweise unabhängigen – aber damit bei politischen Fehlentscheidungen gelegentlich auch unbequemen – EnergieAgentur.NRW soll eine kleine weisungsgebundene „Landesgesellschaft“ mit nur 20 Mitarbeitern treten.

-> Petition gegen die Auflösung der EnergieAgentur.NRW