zurück zur Übersicht

Relevante Nachrichten
Klima vor acht

Relevante Nachrichten: Klima vor acht

Von Leonora Holling

(3. Januar 2020) Aus dem Kreis unserer Mitglieder kam der Vorschlag, die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) aufzufordern, an Stelle der Sendung „Börse vor acht“ ein neues Format im Sinne von „Klima vor acht“ zu senden.

Immerhin ist das Thema „Aktien“ für die Mehrzahl der Zuschauer kaum von Interesse. Zudem wird der Bericht aus einem inzwischen wie ausgestorben wirkenden Handelssaal gesendet, da das „Trading“ von Aktien seit Jahren in erster Linie über elektronische Handelsplätze erfolgt. Demgegenüber betreffen die Fragen des Klimawandels, des Klimaschutzes und der Energiewende uns alle existentiell.

Der Vorstand vom Bund der Energieverbraucher hat die Idee begeistert aufgegriffen und im Namen des Vereins an die Programmdirektion der ARD geschrieben, um für die Idee zu werben. Leider fiel die Antwort sehr unbefriedigend aus. Die Sendung „Börse vor acht“ sei eingeführt, bewährt und würde nach Ansicht der ARD-Programmverantwortlichen ein wichtigeres Thema behandeln. Zudem gebe es in der ARD bereits eine Fülle von Sendungen, die das Thema „Klima“ behandeln. Ausdrücklich erwähnt wurden in diesem Zusammenhang die „politischen Talksendungen“ der ARD. Es bleibe daher alles, wie es ist. Wir werden es bei der nächsten Hitzewelle, Dürreperiode, Sturmflut oder dem nächsten „Jahrhunderthochwasser“ noch einmal versuchen, versprochen!