zurück zur Übersicht

Günstige Energiepreise
Flüssiggasbörse des Vereins

Günstige Energiepreise: Flüssiggasbörse des Vereins

Von Louis-F. Stahl

(25. Juni 2021) Der Bund der Energieverbraucher sorgt seit über 20 Jahren mit der „Flüssiggasbörse“ für Transparenz im undurchsichtigen sowie über Jahrzehnte von Kartellen und Preisabsprachen geprägten Flüssiggasmarkt. Dass Verbraucher mit einem „Miettank“ dem Preisdiktat ihres Anbieters nahezu ausgeliefert sind, hat sich längst herumgesprochen. Doch auch Energieverbraucher mit einem eigenen Gastank, die den Lieferanten frei wählen können, haben es bei der Anbietersuche häufig schwer. Die meisten Flüssiggasanbieter haben ein festes Liefergebiet, weshalb es in vielen Gegenden keinen Preiswettbewerb gibt.

84 Karte Preisregionen der Flüssiggasbörse vom Bund der Energieverbraucher

Hier setzt die Flüssiggasbörse des Vereins an: Überregionale Anbieter melden dem Bund der Energieverbraucher für 12 Regionen (siehe Karte) wöchentlich ihren Preis – für sämtliche Ortschaften in diesen Regionen. Nur der günstigste Anbieter kommt für die gesamte Region zum Zuge. Den aktuell günstigsten Preis für die unterschiedlichen Regionen finden Verbraucher stets auf der Webseite des Vereins. Aufgrund der Größe der Regionen muss der Preis an der Flüssiggasbörse nicht zwangsläufig der billigste Preis an jedem Ort in den Lieferregionen sein!

Sparfüchsen empfiehlt der Bund der Energieverbraucher, nach einem Blick auf die aktuellen Flüssiggasbörsenpreise stets die örtlichen Flüssiggasanbieter anzufragen, ob diese den Gebietspreis der Flüssiggasbörse unterbieten. Bedingt durch kurze Lieferwege zur Adresse des Verbrauchers oder aufgrund besonders hoher Bestellmengen, beispielsweise bei einer Sammelbestellung mit Nachbarn, ist es nicht selten möglich, ein besseres Schnäppchen zu machen. Die Flüssiggasbörse des Vereins hat nicht den Anspruch, stets den billigsten Preis für sämtliche Adressen im Bundesgebiet zu liefern, sondern schafft Preistransparenz und ein verlässliches Angebot zu einem fairen Kurs.

Möchten Sie über die Plattform des Vereins einen Anbieter wählen, füllen Sie einfach das Webformular auf der Seite der Flüssiggasbörse aus und zahlen eine Vermittlungsgebühr an den Verein. Diese Gebühr wird im Fall einer tatsächlichen Bestellung wiederum vom Lieferanten übernommen und mit der Flüssiggasrechnung gutgeschrieben. Im Ergebnis ist die Flüssiggasbörse des Vereins für Energieverbraucher somit sowohl zur bloßen Preisinformation als auch für eine konkrete Lieferantenvermittlung kostenfrei nutzbar.