zurück zur Übersicht

Haushaltsgeräte
Zuverlässigkeit auf dem Prüfstand

Zuverlässigkeit auf dem Prüfstand

Von Louis-F. Stahl

(25. Juni 2018) Die Stiftung Warentest hat 14.450 Verbraucher nach deren Zufriedenheit und Erfahrungen mit Waschmaschinen, Trocknern und Spülmaschinen befragt (Heft 4/2018, S. 56-61). Die Untersuchung hat in allen drei Bereichen einen klaren Sieger: Das Unternehmen Miele. 97 Prozent der Besitzer einer Miele-Waschmaschine, 96 Prozent der Besitzer eines Miele-Trockners und 94 Prozent der Miele-Spülmaschinenbesitzer sind mit ihrem Gerät so zufrieden, dass sie das Gerät „definitiv“ oder zumindest „wahrscheinlich“ weiterempfehlen würden.

2304 Waschmaschine schäumt über  / Foto: diego cervo / stock.adobe.com

Eine hohe Zufriedenheit besteht bei den befragten Verbrauchern auch mit Waschmaschinen der Marken Privileg, Blomberg und Bosch/Siemens. Auf den letzten Plätzen befinden sich bei den Waschmaschinen Candy, Constructa, Bauknecht und Whirlpool. Die größte Unzufriedenheit im Testfeld zeigte sich bei den Spülmaschinen: Nur 22 Prozent der Verbraucher würden eine Spülmaschine von Gorenje oder Zanussi „definitiv“ weiterempfehlen. Bei Electrolux und Whirlpool sieht es mit 30 Prozent nur wenig besser aus.

Bei der objektiven Zuverlässigkeit zeigt sich, dass Waschmaschinen von Bosch/Siemens mit 4 Prozent Fehlerquote innerhalb der ersten zwei Jahre am zuverlässigsten sind. Nach der Garantiezeit liegt Miele vorn: Nur 13 Prozent der Geräte hatten in den ersten 8 Jahren eine Störung. Schlusslicht ist Bauknecht: Beinahe jede dritte Maschine hatte eine Störung. Bei den Maschinen, die bereits älter als 8 Jahre sind, zeigte sich eine auffallend hohe Störungsrate bei den Miele-Maschinen. Jede dritte Maschine benötigte seit Inbetriebnahme eine Reparatur. Bei näherer Betrachtung geben die Warentester jedoch Entwarnung: Viele, der in dieser Kategorie gemeldeten Störungen, traten erst bei Maschinen auf, die bereits 20 Jahre und älter waren.