Stromsperre

Weitere Informationen: Versorgungssperre und Dokumentationsstelle Energieunrecht.

Segment-ID: 11157

Bei Nichterfüllung der Zahlungsverpflichtung darf die Versorgung unterbrochen werden nach § 19 der StromGVV.

Dies gilt nicht, wenn die Folgen der Unterbrechung außer Verhältnis zur Schwere der Zuwiderhandlung stehen oder der Kunde darlegt, dass hinreichende Aussicht besteht, dass er seinen Verpflichtungen nachkommt.

Ferner muss der Verbraucher mit mindestens 100 Euro im Verzug sein.

Nicht mitgerechnet werden dabei diejenigen nicht titulierten Forderungen, die der Kunde form- und fristgerecht sowie schlüssig begründet beanstandet hat. Ferner bleiben diejenigen Rückstände außer Betracht, die wegen einer Vereinbarung zwischen Versorger und Kunde noch nicht fällig sind oder

die aus einer streitigen und noch nicht rechtskräftig entschiedenen Preiserhöhung des Grundversorgers resultieren.

Die Sperre muss vier Wochen vor der Sperre angedroht worden sein, die Sperrdrohung darf auch mit der Mahnung zusammen geschehen und

die Sperre muss drei Werktage vor der Sperre konkret angekündigt werden.

Die Androhung ist nur gültig, wenn unmissverständlich erkennbar wird, dass bei Nichtzahlung eine Sperre erfolgt. Wenn der Verbraucher den Forderungen also begründet widerspricht, dann darf die Versorgung ebenso wenig unterbrochen werden, wie gegenüber Kunden, die den Preiserhöhungen widersprochen haben.

Wie man sich gegen unrechtmäßige Stromsperren wehrt: Einstweilige Verfügung gegen Stromsperre

Segment-ID: 6293
Mehr Stromsperrungen

In Sachsen-Anhalt wird nach einem Bericht der Mitteldeutschen Zeitung säumigen Kunden immer häufiger der Strom abgedreht. weiter lesen

Segment-ID: 6994
Strom & Gas: 840.000 Sperrungen pro Jahr

Dies ergab eine Befragung von 23 Führungskräften der Stadtwerke weiter lesen

Segment-ID: 5474
Täglich 70 Stromsperren in Lübeck

Auf Teelichten die Suppe wärmen - für die Zubereitung der Babynahrung um heißes Wasser in der Nachbarschaft bitten ... weiter lesen

Segment-ID: 5054
Kein Strom! Dunkler Advent für 2500 Lübecker

Bund der Energieverbraucher protestiert weiter lesen

Segment-ID: 4682
ALG-II-Bezieher behalten Rechtsanspruch auf Übernahme von Wohn- und Heizkosten

Streit um Milliarden nicht auf dem Rücken der Mieter austragen weiter lesen

Segment-ID: 4658
ALG II & Strom

Arbeitslosengeld-II-Empfänger bekommen Zuschüsse - Leserreaktion weiter lesen

Segment-ID: 4654
Kunden zahlen später

dpa-Umfrage: Immer häufiger zahlen Kunden ihre Rechnungen später oder gar nicht, die EVU beklagen hohe Außenstände. weiter lesen

Segment-ID: 3906
Die im Dunkeln ...

Energieversorgungsunternehmen in Mitteldeutschland bekommen die schlechte Lage direkt zu spüren. weiter lesen

Segment-ID: 3544
Außenstände bei den EVUs nehmen zu

Nach einer Umfrage der Nachrichtenagentur ddp bei EVU nehmen die ausstehenden Zahlungen bei den Stromversorgern zu. weiter lesen

Segment-ID: 3039
Jede Menge Stromschulden

Thüringer Stromversorger beklagen Außenstände in Millionenhöhe. weiter lesen

Segment-ID: 2909
Strom- und Gassperre

Verbraucher sollten sich wehren weiter lesen

Segment-ID: 2464