Strom sparen

Segment-ID: 6255

Segment-ID: 10526

Spielerisch sparen mit Mark Berger

(09. Januar 2017) Um das versteckte Sparpotenzial vielen Verbrauchern zugänglich zu machen, wurde 2014 von zwei privaten Enthusiasten das Projekt „EnergieSparSchein“ gestartet. Sie haben in Zusammenarbeit mit Experten die App „Energiesparen mit Mark Berger“ entwickelt. Mark Berger ist eine fiktive Comicfigur.

Spieltypische Elemente sollen Spaß am Thema wecken. Der Anwender kann seine aktuellen Zählerstände in die App eintragen und diese dort dauerhaft verwalten. Zusätzlich erhält er tagtäglich leicht umsetzbare Tipps und Tricks rund ums Energiesparen.

390 Stromspar-App mit Mark Berger

Mit integrierten Quizzen kann er sein eigenes Wissen zum Thema sowohl überprüfen, als auch auf unterhaltsame Weise weiter ausbauen. Durch diverse Level und das damit verbundene Erzielen von Highscores ist sogar der direkte Vergleich mit „Mitsparern“ möglich; aus einer ursprünglich trockenen Themenmaterie wird somit ein spielerischer und unterhaltsamer Wettkampf mit den eigenen Familienmitgliedern und Bekannten um mehr Energieeffizienz.

Die EnergieSparSchein-App wurde speziell für Stadtwerke sowie Wohnungsbaugesellschaften entwickelt. Sie steht darüber hinaus  ab sofort auch allen Mitgliedern des Bundes der Energieverbraucher e.V. zur Verfügung. Denn hier trifft thematisches Interesse auf fundiertes Fachwissen – eine Kombination, die eine ideale Nutzung der App garantiert und Mark Berger und sein Anliegen unter Gleichgesinnte bringt.

Die App ist unter www.energiesparschein.de/app/ für Android sowie iOS-Geräte verfügbar und kann im jeweiligen Store kosten- und werbefrei heruntergeladen werden.

Beim ersten Start der App werden Sie nach einem „Energiespar-Code“ gefragt, bei dem „essenergieverbraucher“ eingegeben werden muss, sowie die „Anbieter-ID“, welche „bdev“ lautet. Sie erhalten daraufhin eine Mail mit dem Aktivierungscode sowie – nach erfolgreicher Aktivierung Ihres Accounts – eine Begrüßungsmail: Ab sofort können Sie sich mit Ihrem selbst vergebenen Benutzernamen sowie Passwort bei der App anmelden – und aktiv mit Mark Berger lossparen!

Segment-ID: 16761

Stromspiegel hilft beim Vergleich

(06. Januar 2017) Mit dem Stromspiegel für Deutschland und der eigenen Stromrechnung können Sie Ihren Stromverbrauch leicht mit ähnlichen Haushalten vergleichen und als „niedrig”, „gering”, „mittel”, „hoch” oder „sehr hoch” einordnen. Individuelle Faktoren wie Haushaltsgröße, Gebäudetyp und die Art der Warmwasserbereitung fließen in das Ergebnis ein und ermöglichen eine auf die Wohnsituation zugeschnittene Bewertung.

Für die Vergleichswerte des Stromspiegels wurden bundesweit 144.000 Verbrauchsdatensätze ausgewertet. Wer seine Einordnung kennt, kann sein Sparpotenzial bestimmen und gezielt Strom sparen. Der Stromspiegel für Deutschland liefert dafür aussagekräftige Vergleichswerte. So finden Sie leicht heraus, ob Sie mehr oder weniger Strom verbrauchen als ähnliche Haushalte.

Ein Drei-Personen-Haushalt im Mehrfamilienhaus verbraucht beispielsweise jährlich im Schnitt 2.900 Kilowattstunden Strom. Das entspricht etwa 830 Euro Stromkosten und rund 1.700 Kilogramm CO2-Emissionen im Jahr. Ein Viertel davon geht allein auf das Konto von Fernseher, Computer und anderen elektronischen Geräten. Das liegt vor allem an der stetig wachsenden Zahl dieser Geräte in den Haushalten und an der längeren Nutzungsdauer.

Die vollständige Stromspiegel-Broschüre finden Sie unter Stromspiegel für Deutschland 2016.

Segment-ID: 16759
Studie: Energieeffizienz spart Milliarden

Gesparte kWh ist 13 Cent wert weiter lesen

Segment-ID: 14551
Strommessgeräte

Nur ein Gerät hält, was es verspricht weiter lesen

Segment-ID: 9916
Elektronik mit Köpfchen

An der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich hat sich die weiter lesen

Segment-ID: 6718
Teure Schaltuhren rechnen sich

Informationen über den ungefähren Eigenstromverbrauch von Schaltuhren weiter lesen

Segment-ID: 5995
Nachzügler zum Stromwettbewerb

Wir sind im Herbst 1993 in unser Haus, ein Altbau von 1959, eingezogen und haben in den zehn letzten Jahren 16.200 Kilowattstunden Strom bezogen weiter lesen

Segment-ID: 3975
„Was machen andere Leute nur mit dem vielen Strom?"

Überraschende Einsichten erbrachte die Suche nach den effizientesten Stromnutzern. Auch bei einem Zehntel des durchschnittlichen Verbrauchs ist ein komfortables Leben möglich. weiter lesen

Segment-ID: 2746
Stromsparen

Fast 600 Euro zahlt jeder Haushalt jährlich für Strom. weiter lesen

Segment-ID: 686