zurück zur Übersicht

Neues von der Spendenaktion
Solarlichtaktion wächst

Neues von der Spendenaktion: Solarlichtaktion wächst

Von Aribert Peters

(10. Januar 2020) Viele Dörfer in Afrika haben kein Stromnetz. Um auch diese Menschen mit Licht zu versorgen, hat Thomas Ricke vom sozialen Unternehmen Villageboom im Jahr 2015 ein Solardorfprojekt ins Leben gerufen: Im Rahmen der „Solarlicht Frauengruppen-Kampagne“ erhalten Familien kostenlos über einen Zeitraum von rund drei Monaten eine Solarleuchte, bestehend aus einer PV-Zelle, einem Akku und einer LED-Leuchte. Während dieser drei Monate sparen sie das Geld, das sie unter normalen Umständen für Petroleum, Einwegbatterien und das Aufladen ihrer Handys ausgeben. Außerdem erfahren sie, wie groß die Vorteile von hellem Solarlicht sind und wie gut sich damit die Abendstunden viel effektiver nutzen lassen. Nach Ablauf der Leihphase können die Leuchten zurückgegeben oder gekauft werden. Der Kaufpreis kann in 8 bis zu 12 Monatsraten geleistet werden. Von dem zurückfließenden Geld wird eine neue Leuchte angeschafft, die dann an eine weitere Familie geht.

446 Afrikaprojekt Solarleuchten / Foto: Thomas Ricke

So verhilft eine einzige gespendete Solarleuchte im Laufe der Jahre immer mehr Menschen zu Solarlicht. Im Jahr 2017 erhielt ich den Bundespreis Verbraucherschutz und stiftete das Preisgeld für die Anschaffung von Solarleuchten (siehe „Solarlicht gegen Armut“). Seither sind durch die Leser der Energiedepesche viele weitere Spenden hinzugekommen, sodass bisher 1.170 Solarleuchten angeschafft werden konnten. Die Leuchten sind mittlerweile in Benin, in Ghana und in Nigeria im Einsatz. Vor drei Monaten eröffnete das Solarlicht-Unternehmen von Peter Ricke im Mamprusi-Distrikt ein neues Büro. Es wurden inzwischen 5 Mitarbeiter eingestellt, die 38 Frauengruppen betreuen. Weitere 40 Gruppen sollen in den nächsten 8 Wochen starten. Auch in Benin konnten 3 neue Mitarbeiter eingestellt werden.

Weitere Spenden für die „Solarlicht- Aktion“ sind willkommen. Die IBAN des Spendenkontos vom Bund der Energieverbraucher e.V. lautet: DE82 5746 0117 0005 8137 72