Eine Formel für den Stromverbrauch
Wie hoch ist mein Stromverbrauch im Vergleich zu anderen Haushalten? Diese Frage bewegt viele Verbraucher.

Eine Formel für den Stromverbrauch

(14. September 2006) - Wie hoch ist mein Stromverbrauch im Vergleich zu anderen Haushalten? Diese Frage bewegt viele Verbraucher. Die Energiedaten-Studie von Forsa/RWI analysiert die Stromverbräuche von rund 6.000 Verbrauchern daraufhin, welche Rolle die Personenzahl, die Wohnfläche und die Geräteausstattung spielen.

Die Analyse erbrachte eine Formel für den jährlichen Stromverbrauch, die das mittlere Verbrauchsverhalten aller betrachteten Haushalte beschreibt. Anhand dieser Formel kann man den eigenen Stromverbrauch abschätzen, ein durchschnittliches Verbrauchsverhalten vorausgesetzt. Liegt der tatsächliche Stromverbrauch darunter, war man sparsamer als der Durchschnitt. Liegt der Verbrauch höher, dann war man vergleichsweise verschwenderisch. Die Formel zeigt sehr genau, zu welchem durchschnittlichen Mehrverbrauch verschiedene Geräte führen. Man sieht zum Beispiel, dass eine Klimaanlage so viel Strom verbraucht wie eine Waschmaschine und ein Trockner zusammen. Der Mehrverbrauch ist so hoch, wie fünf zusätzliche Personen im Haushalt verbrauchen würden.

Eine Vorgängerstudie hatte bereits eine ähnliche Stromformel entwickelt (vgl. unten). Trotz völlig anderer Datengrundlage und anderem methodischen Vorgehen zeigen sich erstaunliche Übereinstimmungen: Pro Person erhöht sich der Stromverbrauch um 216 beziehungsweise 200 Kilowattstunden.

Berechnung Formel zur Ermittlung des erwarteten Stromverbrauchs